Eidelstedter Tänzerin gewinnt Jazz- & Modern Dance-Ranglistenturnier in Hamburg

Am Wochenende fand das dritte und letzte Ranglistenturnier der Jazz & Modern Dance Solos, Duos und Small Groups in Hamburg statt. Es war somit die letzte Möglichkeit wertvolle Punkte für die Qualifikation zur Deutschen Meisterschaft (Deutschland Pokal) zu sammeln.

Im Mittelpunkt dieser großen Turnierveranstaltung stand das Turnier der JMD-Hauptgruppe Solo weiblich, an dem 36 Tänzerinnen aus allen Teilen Deutschlands teilnahmen. Mit 6 SVE-Tänzerinnen war auch ein großer Teil der Bundesliga-Formation „La Nouvelle Expérience“ am Start.
Mit sehr guten Leistungen schafften gleich 5 Tänzerinnen den Sprung in die erste Zwischenrunde und danach sogar noch 3 unter die besten Zwölf.

Kristina Krieger konnte mit ihrer Leistung die Wertungsrichter überzeugen und den Einzug ins Finale des Turniers, welches sie am Ende mit allen möglichen Einen der Wertungsrichter/-innen gewann.

Eine sehr gute Leistung der Weltmeisterschaftsvierten die zusammen mit den „LaNouvelleExperience“ Tänzerinnen Anna Kriete, Charlotte Grigoleit und Katja Standt genug Ranglistenpunkte sammelte um es unter die besten 24 JMD-Tänzerinnen in Deutschland zu schaffen. Dies ist die Voraussetzung um sich für den Deutschland Pokal, der in 3 Wochen in Düsseldorf statt findet, zu qualifizieren.

Am Schluss hat aber nicht nur eine SVE-Tänzerin gewonnen sondern auch das ganze Organisations- und Helferteam was mit viel Arbeit und Engagement dieses Mammut-Turnier mit insgesamt 6 Startklassen ermöglichte.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.