Unsere Tanzkreise: Montag II

Ich habe in letzter Zeit viel “um die Ohren” gehabt, deshalb kommt der zweite Bericht über den Montagabend erst jetzt:

Als gegen 20.30 Uhr der “Schichtwechsel” der beiden Gruppen beendet ist, muss sich auch die zweite Montagsgruppe meiner Kamera und meinen Fragen stellen. Auch sie geben bereitwillig Auskunft, warum sie tanzen (Weil es ihnen Spaß macht, klar doch!), und dass sie sich recht wohl fühlen. 9 Paare bilden die Gruppe, so dass auf dem Parkett fast immer genügend Platz für alle ist. Gelegentlich wird es dann doch einmal etwas eng, weil oft alle Paare in derselben Ecke tanzen – aber das hat man ja auch auf Turnieren nicht selten…

Mit Markus, ihrem neuen Trainer, sind sie zufrieden, er hat ja auch eine nette Ansprache und führt die Paare zunächst noch behutsam, um niemandem zu viel zuzumuten.

Meine Frage nach Verbesserungen wird auch in diesem Kreis mit dem Wunsch nach mehr Partys (deutsche Rehtschreibung…) beantwortet. Darauf habe ich auf den Anteil an freiwilliger Arbeit hingewiesen, ohne die unsere Tanztreffs nicht denkbar sind.

Weiterhin wurde die Uhrzeit genannt, die manchem, der am nächsten Morgen früh aus dem Bett muss, doch ein wenig spät ist. Aber bei früherem Start hätten andere Schwierigkeiten, rechtzeitig von der Arbeit nach Hause zu kommen. “Watt den een sien Uhl is den annern sien Nachtigall.”

Insgesamt ist aber auch hier eine Gruppe, die gut zusammenzuhalten scheint und neben den Tanzschritten auch Freude an der Geselligkeit hat.

 

Schreibe einen Kommentar