Erstes Turnier mit Matthias Wiechmann

Schon lange hatte es uns vor Augen geschwebt: Am 27. November müssen wir beim TSV Glinde zum Breitensportwettbewerb antreten!

Darauf hatten sich die Mitglieder der “Gruppe mit erweiterten Leistungsanforderungen” mit Manfred Drzewiecki geeinigt und darauf hatten alle fleißig hintrainiert. Und nun war der Zeitpunkt gekommen – viele aufgeregte Paare fanden sich Sonntag Vormittag gegen 10.30 Uhr in Glinde auf dem Tanzsaal ein, um sich warm zu tanzen. Gegen 11.30 Uhr, zu Beginn des Wettkampfs, stieg die Spannung ins Unermessliche, aber Matthias rief seine Truppe noch einmal zusammen und gab ihnen das nötige Selbstvertrauen. Das kennt man sonst vom Fußball, aber hier war es ebenfalls angebracht. Außerdem schenkte er jedem startenden Paar einen Glücksbringer.

Schon beim Eintanzen zeigte sich, was die Unterstützung durch die zahlreichen Schlachtenbummler bewirkt. Wir hatten Fähnchen, Wimpel und viel Beifall für alle bereit.

Der erste Durchgang rief die Altersgruppe ab 55 Jahre auf die Fläche, und hier hatte der SVE drei Paare gemeldet. Wegen  des übersichtlichen Feldes von 7 Paaren  hatte der Turnierleiter eine Präsentationsrunde und gleich danach eine Endrunde festgelegt. So schlugen sich alle drei Paare wacker: Andrzej und Elzbieta Krasowski wurden Zweite, Bernd und Siegrid Langhein belegten den vierten Platz.Thomas und Christiane Friedrich wurden fünfte.

20161127-dsc_7830Der zweite Wettkampf rief die Altersgruppe ab 45 Jahre auf die Fläche, hier waren Oliver und Wiebke Heier, Andreas und Kerstin Kamlah sowie Arndt Speerschneider und Michaela Daxer dabei. Diesen Wettkampf gewannen mit einer tollen Vorstellung Oliver und Wiebke, Andreas und Kerstin wurden Dritte, Arndt und Michaela belegten den vierten Platz.

Im letzten Durchgang starteten Veronique und Mario Johrend, die mit einem fünften Platz zufrieden sein mussten.

Insgesamt sind wir sehr stolz darauf, das Tanzen als sportlichen Wettkampf wiederbelebt zu haben, das in letzter Zeit beim SVE in den Hintergrund getreten war. Wir gratulieren nicht nur den gestarteten Paaren, sondern irgendwie auch unserem Trainer! Matthias, der übrigens mindestens ebenso aufgeregt war wie seine Tänzer, hat es geschafft, in kurzer Zeit eine Truppe auf die Beine zu stellen, die in der Lage ist, unsere Vereinsfarben würdig und erfolgreich zu vertreten. Dafür gebührt ihm ein besonderer Glückwunsch und ein Dankeschön für seinen unermüdlichen Einsatz!

Schreibe einen Kommentar