Es war eine rauschende Ballnacht…

dies ist ein Filmtitel aus dem Jahre 1939 mit Stars von damals wie Zarah Leander und Marika Rökk. Muss man heute nicht mehr kennen, der Satz gibt aber trefflich wieder, was letzte Nacht auf dem Saal des Tanzsportzentrums am Steinwiesenweg los war: Die Tanzsportjugend des SVE hatte geladen, und mit den Familien der Jugendlichen und Gästen aus den Tanzkreisen des SVE war der Saal dann auch so gut wie ausverkauft!

Und die jungen Leute hatten sich mächtig ins Zeug gelegt: den Saal umgebaut und geschmückt, ein Büffett vorbereitet – perfekt unterstützt von Taverna Kronos – und sich schick gemacht für den Abend. Der begann kurz nach 19.00 Uhr mit einem Einmarsch der jungen Paare, und dank der frischen Moderation von Madeleine Morstadt und ihrer flotten, jedem Anlass angemessenen Musik wurde ein Versprechen eingelöst, das wir vorher augegeben hatten: Es konnte unbegrenzt getanzt werden.

So sah es oft aus: unsere gut gefülte Tanzfläche

Unterbrochen wurden die Tänze nur von einer Showtanz-Darbietung unseres Paares Erwin Schleining und Nadja Spalek, die ihre Latein-Kür zeigten.

 

Erwin und Nadjas Latein-Kür

Sie wurden mit so viel Beifall bedacht, dass sie gar nicht anders konnten, als hinterher auch noch die Standard-Kür zu zeigen. Auch hier gab es wieder Standing Ovations, die Zuschauer waren begeistert.

Nach vielen weiteren Tänzen konnten wir kaum ein Ende finden, doch irgendwann war der letzte Musiktitel gespielt, das letzte Würstchen “verdrückt”, und das große Aufräumen begann.

Abschließend kann versichert werden, dass es viele Stimmen gab, die sich solch eine Veranstaltung noch einmal wünschen – und sie werden gehört werden!

1 Kommentar

  1. Hier erstmal ein ganz großes Dankeschön an die Organisatoren Michaela und Dirk, die den Sommerball ganz toll vorbereitet und durchgeführt haben.
    Es war ein wirklich schöner Ball, es stimmte einfach Alles. Die Deko war schön und mal etwas ganz Anderes. Die Musik endlich mal modern und nicht immer das Gleiche. Genau richtig für die Jugendlichen, aber auch für die Junggebliebenen :-) Es wurde deutlich, dass man auch zu aktueller Musik wunderbar tanzen kann. Und… es wurde ordentlich ausgenutzt. Die Tanzfläche war immer voll.
    Das Buffet, das sich durch Spenden trug, war eine nette Idee. Es hätte aber gern etwas mehr sein dürfen. Das zeigt, dass auch diese neue Idee bei den Gästen gut ankam. Bunte Scheinwerfer rundeten den neuen Stil ab. Prima, das es mal ein neues Konzept gegeben hat.
    Die Resonanz, die ich an dem Abend zu hören bekommen habe, war durchweg positiv.
    Ich fand es war ein schöner “Sommerball”, nicht nur für die Jugendlichen, die sich vorher sehr ins Zeug gelegt haben, um einen schönen Abend zu organisieren. So fleißig sind bestimmt nicht alle. Auch das muss mal gesagt werden. Sie waren mit Eifer beim Aufbau dabei und haben sich diesen “Abschlussball” wirklich verdient.
    Hier noch einmal vielen Dank. Hoffentlich gibt es nächstes Jahr wieder einen neuen Ball.

    Liebe Grüße
    Andrea

Schreibe einen Kommentar