SVE bei der Weihnachtsparade

Schon morgens war die Aufregung groß: Über 20 junge Leute trafen sich im Tanzsportzentrum des SVE, um zunächst gemeinsam zu frühstücken. Danach folgte das grundlegende Schminken, und dann ging es los zur Mönckebergstraße. Gegen Mittag stieg die Aufregung, aber als sich der Zug in Bewegung setzte, konnte jede und jeder die gelernten Choreos abrufen.

Nach einer Gruppe von „Sternen“ folgten dann auch Weihnachtsmänner und –frauen, mit fröhlichen Mienen die Zuschauer anlächelnd. Ganz schön kalt war es wohl, aber das Marschtempo hielt auch warm. Und schnell war man am Jungfernstieg angekommen, wo der Zug umdrehte und die Strecke zurückmarschierte.

Nach dem ersten Durchgang um 14.00 Uhr folgte ein zweiter ab 17.00 Uhr, diesmal natürlich mit feierlicher Beleuchtung, ein besonderer Effekt. Auch die Stelzenläufer, die vor den Wagen marschierten, waren illuminiert. Weihnachtliche Musik schallte auf die Straße, und weihnachtliches Gefühl konnte sich bei vielen einstellen.

Zu Hause angekommen, nahmen die Tänzerinnen erst einmal ein heißes Bad…

Wer es bisher verpasst hat: An den beiden nächsten Adventsonnabenden findet die gleiche Show noch einmal statt!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.