Eidelstedter Paare erfolgreich in Glinde

Das erfolgreiche Team Eidelstedt in Glinde

Beim Breitensportwettbewerb um die Mai-Pokale des TSV Glinde war der SVE mit vier startenden Paaren der am stärksten vertretene Verein. In dem mit 10 Paaren besetzten Wettkampf Standard ab 55 Jahren starteten Thomas und Christiane Friedrich sowie Bernd und Siegrid Langhein.

Nach der Vorrunde war klar, dass alle Paare ein zweites Mal tanzen konnten, denn man hatte sich für ein A- und ein B-Finale entschieden. Turnierleiter Norman Ritter las die Namen der Teilnehmer für das B-Finale vor, und danach ging ein Jubelschrei durch den Saal: Beide SVE-Paare waren nicht aufgerufen, hatten also gut genug getanzt, um von den Wertungsrichtern ins A-Finale berufen zu werden. Und dort belegten dann Friedrichs den zweiten und Langheins den vierten Platz.

Da für den Wettkampf ab 45 Jahren nur sieben Meldungen vorlagen, entschied sich die Turnierleitung für eine Präsentationsrunde und daran gleich anschließend ein Finale mit allen sieben Paaren. Hier siegten deutlich Oliver und Wiebke Heier vor Arndt Speerschneider und Michaela Daxer.

Den anschließenden Wiener-Walzer-Wettkampf gewann ein Mädchenpaar aus Greifswald, aber zweite wurden Heiers, den vierten Platz brachten Arndt und Michaela nach Hause. Kuriosität am Rande: die „Plätze“ bekamen ein Präsent von He-La-Gewürze. So konnten sie mit einer Flasche Ketchup nach Hause fahren – ein nicht alltägliches Geschenk…

Schreibe einen Kommentar