2. Eidelstedter Breitensportmeeting

Der Workshop ist beendet, alle sind (dennoch) fröhlich…

Verzögert durch die Umbauarbeiten der Bar war in diesem Jahr der 23. Und 24. März der Termin für das Eidelstedter Breitensportmeeting, das aus zwei Teilen bestand: Am Sonnabend, dem 23. März, sollte ein Workshop die Teilnehmer auf den Wettkampf am Sonntag vorbereiten, und zehn Paare hatten die Gelegenheit genutzt, sich von Matthias Wiechmann zu den Themen Raum, Rahmen und Richtung fit machen zu lassen.

Team Match Pokal

In guter Stimmung nahmen Paare aus dem SVE, aber auch aus Flensburg und Lübeck teil und hatten viel Spaß an der Arbeit im Paar.

Und am Sonntag ging es dann los: Um 12.00 Uhr begann der Breitensport-Wettkampf für Paare ab 55 Jahre, der schon wie im letzten Jahr stark gebucht war: Felder von 17 Paaren hatte man viele Jahre lang nicht gesehen – bei uns waren so viele Meldungen, dass die Vorrunde mit einer Gruppe von 7 Paaren getanzt werden musste.

Auch der Wettkampf ab 45 Jahren, der zugleich als Mannschaftswettkampf gestartet wurde, war gut gebucht. Hier gab es eine Besonderheit: Die Mannschaften wurden vor Beginn nicht gekennzeichnet, so dass die Wertungsrichter nicht wussten, wer zu wem gehört und in ihrer Wertung unbeeinflusst waren. Erst der Computer zählte am Schluss des Wettkampfes die Ergebnisse zusammen und gab die Sieger bekannt. Vier Mannschaften, von denen sich eine erst am Wettkampftag gebildet hatte, tanzten um den Sieg und den Pokal – diesmal eine richtig „große Tüte“, für die man schon eine ordentliche Vitrine braucht.

Etwas weniger Meldungen waren für die übrigen Wettkämpfe eingegangen, so dass bei den Kindern die Wettbewerbe Latein bis 9 Jahre und 10-13 Jahre zusammengelegt werden mussten.

Sehenswert war hier aber ein Geschwisterpaar aus Bremen, bei dem die kleine Schwester mit erst 6 Jahren schon sehr sehenswerte Schritte zeigte. Ganz toll war auch die Teilnahme von 3 Kinderpaaren aus der tanzsportbetonten Grundschule Knauerstaße in Hamburg Eppendorf, deren Rektorin Corinna Jorden es sich nehmen ließ, ihre Kinder zu begleiten.

Die letzten Wettbewerbe wurden mit jeweils drei Paaren aus Stralsund bestritten, die aber die noch verbliebenen Zuschauer sehr begeisterten und viel Beifall erhielten.

DEN gab´s zu gewinnen…

Für die Statistik: Wir hatten 32 Meldungen für 57 Starts, die Veranstaltung war durchaus stark von Zuschauern besucht, und wir werden die dritte Eidelstedter Breitensport-Challenge am 8. und 9. Februar 2020 wiederholen, dann mit hoffentlich noch mehr Kindern aus Schulen und Sportvereinen.

Man könnte auch eine Bewerbung um die Gemeinsamen Norddeutschen Landesmeisterschaften ins Auge fassen, denn hier waren Paare aus allen fünf norddeutschen Bundesländern vertreten. Die neue Bar hat, obwohl noch gar nicht offiziell eröffnet, ihre Bewährungsprobe bestanden.

Die einzelnen Wettbewerbe und ihre Gewinner finden sich hier: 2. Eidelstedter Breitensportchallenge 2019