Fast niemand hat es vorher gewusst: Arndt Speerschneider und Michaela Daxer haben sich getraut und sich mit ihrem Breitensportpass für die Senioren II D Standard beim Harzer Sommer 2019 gemeldet. Und dann haben sie stillschweigend am Sonnabend in einem Feld von 21 Paaren den 10. Platz ertanzt, am Sonntag wurden sie sogar Vierte! Darüber haben sie sich sehr gefreut – und darüber freuen wir uns ebenfalls ganz gewaltig!!!

Sicher werden sie von nun an den Namen SVE Tanzsport weiter tragen und hoffentlich auch in Zukunft mutig und gekonnt ganz vorne mittanzen!

Schick sieht dir Diskothek aus!

Und so sieht sie der Diskjockey…

Während der vergangenge Wochen(enden…!) war häufig Licht im Tanzsaal: Nach eifrigem Sägen, Bohren und Schrauben hat Chris Plume nun den Schrank fertiggestellt,
dem die neue Musikanlage von jetzt an “wohnt”. Und wenn sie auch schon letzte Woche da stand, ist sie jetzt fertig geworden. Vor den Gebrauch hat Chris aber noch einen Schlüssel gesetzt, damit der Gebrauch nicht zum Missbrauch werden kann.

Heute waren Chris, Musikmeister Thomas Friedrich und seine Frau Christiane noch mit Feinarbeiten beschäftigt. Sie haben unzählige Stunden der TSA geopfert und damit ein Möbelstück geschaffen, das sich sehen – und ganz gewiss auch hören lassen kann. Dafür gebührt ihnen allen der Dank der gesamten Abteilung!!!

Am vergangenen Mittwoch hatte die Möbelfirma die Lieferung der noch aussstehenden Loungemöbel angekündigt. Und so warteten dann einige fleißige Helfer auf die Dinge, die da kommen sollten – und auch kamen: Jetzt haben wir in der Lounge gemütliche Möbel, auf denen man bequem sitzen und auf den Beginn des Kurses – oder sein Ende – warten kann.

Platz genug ist nun vorhanden.

Die gemütliche Sitzecke

 

 

 

 

 

 

Warum diese Überschrift? Weil nun nur noch die Musikanlage fehlt. Danach ist eigentlich alles erledigt, bis auf die Fotowand, aber die kommt auch noch.

Dass man Rumba – einen lateinamerikanischen und damit eher statischen Tanz – auch mit raumgreifenden Schritten tanzen kann, wollte Markus Szidell in seinem Workshop am 18. Mai den teilnehmenden Paaren gern zeigen. Und so hatte er seine Frau Andrea gebeten, ihm bei den Figuren zu assistieren, die er sich vorgenommen hatte.

Markus und Andrea

Sechs Paare waren der Ausschreibung gefolgt. Das hätten mehr sein können, aber offensichtlich  wissen noch nicht viele Paare im SVE davon, wie viel man für den Tanzbetrieb mitnehmen kann, wenn man sich zu solchen Extra-Übungen trifft. Auch nicht, wie viel Spaß es macht, wenn ein Trainer zeigen kann, was er sonst im Unterricht nicht unterbringen kann.

So wurde also der Nachmittag mit einigen Vorübungen begonnen, denen dann schnell einige Figuren folgten, mit denen man auf dem Parkett erstaunlich schnell und weit vorankommt – wenn es der Platz denn zulässt…

Raumgreifend…

Zweimal gab es kurze Pausen, und am Schluss gegen 18.00 Uhr war man überrascht, als Markus und Andrea die gesamten Folgen noch einmal als Zusammenfassung vorführten.

Wer also Spaß am Tanzen hat, sollte sich die Termine für Workshops im Kalender vormerken – es lohnt sich wirklich!

Am 5. Mai fanden in diesem Jahr die Breitensportwettkämpfe um die Glinder Maipokale statt. Und wie in jedem Jahr waren für fast alle ausgeschriebenen Wettbewerbe Paare gemeldet, so dass nur wenig abgesagt werden musste. Im Wettbewerb Standard ab 65 Jahren waren allerdings nur drei Paare gemeldet, so dass nur eine Prässentationsrunde getanzt wurde und danach gleich die Endrunde startete. Unser Paar Andrzej und Elzbieta Krasowski  konnte sich also ziemlich unangefochten an den ersten Platz setzen, mit einer seltenen Einigkeit der Wertungsrichter: Sie erhielten alle möglichen Einsen! Ein erhebendes Gefühl, nach jedem Tanz die Turnierleiterin sagen zu hören: “Paar Nr. 2: Fünfmal die 1!” So ging der Pokal nach Eidelstedt.

So sieht er aus: Andrzej und Elzbieta mit Pokal !

Wir gratulieren herzlich und hoffen auf weitere erfolgreiche Turnierteilnahmen! Im zweiten Wettbewerb ab 55 Jahren belegten sie dann in einem stärkeren Feld immerhin den sechsten Platz, Thomas und Christiane Friedrich wurden Vierte.

 

Im Wettbewerb Standard ab 45 gingen Arndt Speerschneider und Michaela Daxer ins Rennen und freuten sich über einen zweiten Platz . Auch dazu herzlichen Glückwunsch!

Das Teilnehmerfeld Standard ab 45 Jahren