Die Mitglieder in diesem Kreis haben mich schon wahrgenommen und begrüsst, so dass die Stimmung recht positiv ist. Ich beobachte die Gruppe beim Eintanzen und mache dann Fotos von Madeleine beim Unterrichten. Wieder fällt die flotte, moderne, dennoch gut tanzbare Musik auf, die Madeleine von ihrem Mobiltelefon spielt (Wir haben ja kürzlich unsere Musikanlage etwas aufgefrischt, und nun kann sie auch USB und Bluetooth…).

weiterlesen

Ich komme gegen 20:15 Uhr um die Ecke in den Tanzsaal, und flotte Musik erklingt, zu der  – ich glaube – acht Paare munter die Runde drehen. Samba ist angesagt, und es sieht durchaus schon nach Latein aus. Madeleine Morstadt ist im Saal unterwegs, um bei einigen Hilfestellung zu leisten. Ich habe sie mit meinem Kommen ein wenig überrascht, denn sie wusste nur, dass, nicht aber wann ich vorbeischauen würde. Ich wiederum kann meine Termine nicht immer so ganz frei wählen, gelegentlich gibt es familiäre Zwänge, die mich zu Hause oder in Braunschweig binden, und dann kann ich einen vorher angedachten Termin nicht wahrnehmen. So ist die Stimmung nicht ganz entspannt, und deshalb gibt es hier keine Fotos.

Die Gruppe hat aber scheinbar viel Spaß am Tanzen und an dem Sport mit Madeleine. Gerne können noch weitere Teilnehmer dazustoßen.

Mittwoch, gegen 19.00 Uhr: Wir haben gerade das freie Training beendet und ziehen uns um, da erscheint Werner Hannemann, ein “alter” Tanzrecke – alt ist in Anführungszeichen gesetzt, weil er halt zur TSA dazu gehört   – und begrüßt die anwesenden Paare mit einem seiner Sprüche. Auf Doris Bohne warten wir noch, sie geht auf dem Weg zur Arbeit gern mal bei Drzewieckis vorbei. Aber um genau 19.00 Uhr ist sie vor Ort und beginnt das Eintanzen – mit einem langsamen Walzer natürlich.

weiterlesen

Liebe Leserinnen und Leser,

soeben habe ich von Enrico einen Bericht von der JMD-WM in Wetzlar erhalten, den ich Euch allen unbedingt zur Verfügung stellen möchte, denn er ist so packend zu lesen. Anne Sauer, eine der Tänzerinnen der La Nouvelle Expérience, unserer bekannten Gruppe, hat darin ihre Gefühle während der Auftritte geschildert, und beim Lesen fing es bei mir an zu kribbeln. Das sollt Ihr auch genießen. Die Fotos sind von Enrico Tschöpel gemacht worden.

weiterlesen